Details
Mammoth Mammoth (AUS) / Superfuse (D)
Heavy Rock / Rock
11.12.2018
Oskar-Jäger-Str.190
50825 Köln Ehrenfeld
Sonic Ballroom
0221- 5464445
Email
http://www.sonic-ballroom.de
Mammoth Mammoth (AUS) / Superfuse (D)



Heavy Rock / Rock

MAMMOTH MAMMOTH are a heavy rock band from Melbourne Australia that smash the shit out of their stoner, glam, doom, punk and psychedelic rock influences.

They've tagged their sound as 'Good-time-murder-fuzz' - and it's consequent effect as, 'the sound that sometimes kills unicorns' and 'more awesome than God's tits!'

The band suffered several setbacks before playing their first live show. Their launch venue, Cherry Bar burnt down, Singer Mikey Tucker was hospitalised after a brawl with a gang of hammer wielding thugs and Bassist and Guitarist Cuz and Gash survived a shoot-out in Melbourne strip club 'Kittens, to name a few.



Vielleicht liegt das Markenzeichen guter „retro“ orientierter Rockmusik (d.h. „retro ohne retro sein zu wollen„) in dem Gefühl, dass man gerade zufällig ein Schätzchen entdeckt hat. Dieses Gefühl lässt sich nicht ganz in Worte fassen, vielleicht am ehesten noch als Mischung aus Vertrautheit und Neuentdeckung. Bei dem Kölner Quintett superfuse passt diese Beschreibung wie die Faust aufs Auge. Vor allem kommt die Musik mit ordentlichen Power-Riff-Rock-Einflüsse aus vergangener Zeit daher – von den fuzz-Gitarre-getriebenen, dunklen rhythmischen Exkursionen mancher Proto-Metal Bands der spät sechziger und siebziger (z.B. Iron Claw, Atomic Rooster und natürlich Black Sabbath) bis hin zu den rohen, edgy-melodiös-schweren Hooks der 90er-Alt-Rock-Szene (z.B. Chevelle, Skunk Anansie, Monster Magnet). Der Sound von superfuse fühlt sich an wie ein Deja-Vu, eine nachhaltige Erinnerung an etwas, was es so eigentlich nie gegeben hat. Dabei macht die Band ganz klar ihr eigenes Ding: Krachend aber catchy. Intensiv. Erdig. Aber zugleich schwebend-hypnotisch. Buckle up folks!



Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€